Home Page Image

International Zionist Web
Proud Member of the
International Zionist Web

 



Die Jüdische Weltverschwörung

"From the People Who Brought You Banking" - The International Jewish Conspiracy

Die Jüdische Weltverschwörung im Internet

Verblüffende Perspektiven für all die Terrorisierten, Gequälten und Missverstandenen

Die Paranoiden aller Länder haben lange von der jüdischen Weltverschwörung gewusst, und sie haben lange versucht, das Internetpublikum von ihrer Existenz zu überzeugen, aber die Überzeugungsarbeit war nicht immer leicht.

Denn die Verblendeten und Ferngesteuerten zeigten sich oft verstockt, wollten die Zeichen nicht sehen, die Beweise nicht anerkennen - genauso wenig wie beim Moon Hoax, beim Marsgesicht, bei Nessie und all den anderen schrecklichen Dingen, die uns tagtäglich beschäftigen sollten. Aber jetzt ist es offiziell: die jüdische Weltverschwörung [TM] existiert - und sie hat sogar eine offizielle Homepage.

Eines muss man dieser Verschwörung lassen: sie ist ziemlich transparent. Nicht nur wird man durch aktuelle Projektbriefings auf dem laufenden gehalten, so zum Beispiel über den fiesen Plan, insgeheim grössere Mini-Cooper vom Band rollen zu lassen, damit die Deutschen glauben (der Mini-Cooper wird derzeit von der BMW-Group hergestellt), einem Schrumpfungsprozess unterworfen zu sein.

Man erhält Updates zur wichtigsten verschwörungstheoretischen Schrift überhaupt, den Protokollen der Weisen von Zion (jetzt neu und verbessert!) und erfährt wichtige Dinge aus der Geschichte dieser Schrift, die bisher streng geheim gehalten wurden: So zum Beispiel die Tatsache, dass die Erfinder des Kinos eigentlich Juden waren und Lumierewitz hiessen, aber 1895 ihre Namen änderten und ihr hoch effektives Gerät zur Gedankenkontrolle erfanden, weil das nur zu gut in die Pläne von INJEWCON passte. Auch die Existenz Barbara Streisands geht nach den neuen Protokollen der Weisen von Zion (genauer nach Protokoll 107) auf Machenschaften von INJEWCON zurück.

Aber natürlich ist das nicht alles. Was eine moderne Verschwörung sein will, die muss auch einen Kummerkasten für all diejenigen haben, die sich von ihr unterdrückt und manipuliert fühlen. Und so steht Uncle ZOG bereit, alle Fragen zu erörtern, die sich im Zusammenhang mit dem Wirken der INJEWCON ergeben könnten.

Selbst Mitglieder der Naziorganisation Aryan Nations, und die ganz Naiven, die eigentlich nur wissen wollen, was die Verschwörer so in den Ferien treiben, werden hier nicht allein gelassen. Uncle ZOG erklärt ihnen natürlich das, was sie schon immer wussten: INJEWCON ist für alle Übel verantwortlich, an denen sie zu leiden glauben, und selbst in den Ferien werden stets weitere finstere Pläne ausgeheckt.

Medizinischer Rat für die Mitglieder darf ebenfalls nicht fehlen. Denn seit der Verschwörungskundige David Icke aufgedeckt hat, dass die hohen Grade der Illuminaten eigentlich gestaltwandlerische Grosseidechsen nach Art der Komodowarane sind, herrscht Unruhe unter den INJEWCON-Kadern: Doppelmitgliedschaften im Verschwörermilieu sind üblich, also könnten auch sie betroffen sein. Und deswegen hilft INJEWCON mit einem Crashkurs zu Erkennung und Handling der eigenen Eidechsennatur.

Um die Transparenz auf die Spitze zu treiben, veröffentlichen die Aktiven sogar eine Mitschrift der letzten Vorstandssitzung.

Zwar nehmen zum Ende des Papiers hin die Schwärzungen immer mehr zu, aber aus den nicht geschwärzten Abschnitten ist doch zu erfahren, dass der Grossmeister selbst Bagel mit Fischpaste mag, und die Andeutungen zu politischen Verbindungen und finsteren Vorhaben, die ebenfalls nicht geschwärzt sind, lassen das Herz jedes Verschwörungskundlers höher schlagen. Abgerundet wird das ganze durch tiefgründige Essays über Chanukah, das jüdische Lichterfest, das laut INJEWCON eigentlich nur geschaffen wurde, um die Gojim (Nichtjuden) mit völlig inkohärenter Orthographie zu verwirren, und den Dreidl, ein Kreiselspiel, das keinen erkennbaren Regeln folgt und genau dadurch dem strategischen Ziel der Verwirrung und Ablenkung der armen Verschwörungsopfer dient.

Das Sahnehäubchen an dieser Verschwörung ist natürlich die Möglichkeit, Mitglied zu werden und diese Mitgliedschaft durch das Tragen von INJEWCON-Merchandise auch zu dokumentieren.

Einfach beitreten und Mitverschwörer werden - eine verblüffende Perspektive für all die Terrorisierten, Gequälten und Missverstandenen, die ihr Leben von gestaltwandlerischen Eidechsen, dunklen Verschwörungen und finsteren Zirkeln bedroht sehen, deren Mitglieder vorzugsweise Hakennasen haben.

top